Vereinfachte Matchblattführung

Ab der Saison 2011/12 wurde das bisherige vereinfachte Matchblatt durch die vereinfachte Matchblattführung ersetzt: anstelle eines separaten Matchblattes wird das normale, internationale Matchblatt verwendet, beim Ausfüllen gibt es jedoch diverse Vereinfachungen. Die vereinfachte Matchblattführung ist so konzipiert, dass eine Person ohne spezielle Schreiberausbildung das Matchblatt mit Hilfe der Kurzanleitung ausfüllen kann. Diese vereinfachte Matchblattführung kann in der Region GSGL bei allen Spielen mit nur einem Schiedsrichter verwendet werden. Bei Spielen mit zwei Schiedsrichtern muss das Matchblatt weiterhin normal von einem offiziell ausgebildeten Schreiber (mit Schreiberausweis) ausgefüllt werden.

Somit bedeutet dies, dass für die 2. Liga (Damen und Herren) in der Region GSGL das internationale Matchblatt vollständig und gemäss Volleyballregeln (bzw. GSGL-Anleitung) ausgefüllt werden muss. In den tieferen Ligen (inkl. Nachwuchs) kann die vereinfachte Matchblattführung verwendet werden. Vereine, die über genügend ausgebildete Schreiber verfügen, können aber selbstverständlich auch in diesen Ligen die Standard-Führung anwenden.

Wenn ein Verein die vereinfachte Matchblattführung verwenden möchte, müssen die folgenden zwei Dokumente (je eine Seite) in der Halle vorhanden sein:

2011-06-15_anleitung_vmf.pdf

Anleitung Vereinfachte Matchblattführung GSGL

2011-06-15_mustermatchblatt_vmf.pdf

Mustermatchblatt Vereinfachte Matchblattführung GSGL